AMO entwickelt ersten integrierten Perovskit-Laser


Quelle: AMO GmbH
19.10.2017 Forschern der AMO GmbH ist es in Zusammenarbeit mit dem IIT Center for Nano Science and Technology in Mailand gelungen, den ersten integrierten Perovskitlaser zu entwickeln. Die dazugehörige Veröffentlichung ist kürzlich bei Optics Express erschienen. Das Bauteil ist die erste Perovskit-Lichtquelle, die auf einer Siliziumnitrid-Photonik-Plattform integriert werden konnte.

Die bei AMO entwickelte Silizium-Nitrid-Plattform beinhaltete bereits Wellenleiter mit geringen Verlusten und thermo-optische Schalter. Bis zum jetzigen Zeitpunkt war es jedoch schwierig, Laser auf dieser dielektrischen Plattform zu integrieren. Organo-metallische Perovskite haben in der letzten Zeit große Aufmerksamkeit für photovoltaische Anwendungen erhalten. Diese Eigenschaften ermöglichen optische Verstärkung im sichtbaren wie im nahen infraroten Wellenlängenbereich. Das Bauteil der AMO GmbH ist der erste On-Chip-Perovskitlaser basierend auf Siliziumnitrid und wird im Hochdurchsatzverfahren hergestellt. Die Laserschwelle liegt bei 19 µJ/cm². Der Laser wurde innerhalb des EU-geförderten Marie-Curie Projektes „Synchronics“ entwickelt. Weitere Informationen sind unter https://www.osapublishing.org/oe/abstract.cfm?uri=oe-25-12-13199 zu finden.

Kontakt: Maike Meyer-Amjadi, AMO GmbH
amjadi@amo.de