MD&M West – US-amerikanischer Marktplatz lockt zunehmend internationale Komponentenhersteller

Der Sonderausstellungsbereich "Micro Nanotech"
Quelle: IVAM
23.04.2018 Internationale Hersteller von Hightech-Komponenten für medizinische Anwendungen und Geräte fassen zunehmend im US-amerikanischen Medizintechnikmarkt Fuß. Dies zeigt sich im verstärkten Interesse für die MD&M West in Anaheim, der größten Messe für Design und Fertigung in der Medizintechnik in den USA. Insbesondere der Anteil von Ausstellern aus Europa und Japan hat eine steigende Tendenz.

Auch der Gemeinschaftsstand des IVAM Fachverband für Mikrotechnik, der 2019 zum sechsten Mal internationale Aussteller unter dem Motto „Micro Nanotech“ zusammenbringen wird, ist mittlerweile fest etabliert und verzeichnet zunehmende Nachfrage. Anfang 2018 stellten Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Japan, Portugal, Österreich, Großbritannien und den Niederlanden mit IVAM in Anaheim aus und präsentierten Technologien und Anwendungen, die Medizintechnikprodukte sicherer, kostengünstiger und zuverlässiger machen, wie zum Beispiel Hightech-Implantate, Biochips, Sensorik, Mikroelektronik oder digitale und optische Komponenten.

„Die Messe ist ein vielseitiger, internationaler und hochfrequentierter Marktplatz für Anbieter von Hightech-Lösungen, die für mobile, personalisierte Diagnostik und Therapie benötigt werden“, erläutert IVAM-Geschäftsführer Dr. Thomas Dietrich. Zu den Besuchern der MD&M West zählen hauptsächlich Entwickler und Entscheider aus der herstellenden Industrie der Medizintechnik. Informationen zu Beteiligungsmöglichkeiten beim Sonderausstellungsbereich „Micro Nanotech“ auf der MD&M West 2019 sind unter https://www.ivam.de/events/md_m_west_2019  zu finden.

Kontakt: Orkide Karasu, IVAM
ok@ivam.de